Veranstaltungen

Kurzüberblick über den Terminkalender
 
27.06.18: Ein gutes Stück Bremen
 
12.08.18: Scherben-Brüche
 
10.09.18: Roter Mohn verblasst nicht
 
23.10.18: Roter Mohn verblasst nicht
 

Roter Mohn verblasst nicht

Kreta, 1976 – Claudia und Rudi verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und sind unzertrennlich. Doch auch Tom verliebt sich in die attraktive Frau. Blind vor Eifersucht setzt er eine Lüge in die Welt, die auch nach Jahrzehnten noch weitreichende Folgen hat.
Bremen, 2017 – Claudia stößt auf einen Roman, in dem sie ihre eigene Geschichte wiedererkennt. Der Autor ist ihre einstige große Liebe Rudi. Doch auch Tom erfährt von dem Roman und fliegt nach Kreta um seinen verhassten Rivalen zu töten. Als Claudia von Toms Reise erfährt, hat sie eine schlimme Vorahnung und reist ebenfalls nach Kreta. Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Termine:

10.09.2018, 19 Uhr: Heimathaus Lesum: Der Bremer Autor Wilfried Stüven liest aus seinem 2017 erschienenen bremisch-kretischen Beziehungsroman.

23.10.2018: Tee und Café Sandkrug: Der Autor liest aus seinem Buch. Details folgen.

 

Ein gutes Stück Bremen

Viele Häuser und Liegenschaften in Bremen haben eine bewegte Geschichte zu erzählen und sind Stein gewordener Teil der Stadtchronik. Einige von ihnen gehören der Bremer Heimstiftung, die sie in Stiftungsresidenzen umgewandelt hat. Seit ihrer offiziellen Gründung im Jahr 1953 setzt die Stiftung ihr Motto »Wohnen, wo das Leben weitergeht« konsequent um – mit der Schaffung von Wohnhäusern für ältere Menschen, die nicht isoliert auf der »grünen Wiese« stehen. Dafür hat die Bremer Heimstiftung in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur neu gebaut, sondern auch geschichtsträchtige Gebäude bezogen oder wiederbelebt.

Dieses Buch erzählt mit vielen großformatigen Abbildungen die Geschichte von 17 Einrichtungen der Bremer Heimstiftung und blickt zurück auf eine bewegte Bremer Zeit.


Termine:

27.06.2018, 15.30 Uhr: Stiftungsresidenz Ichon-Park, Oberneulander Landstraße 70, 28355 Bremen: Buchvorstellung mit Lesung mit Peter Schulz (Autor) und André Vater (Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung)

 

Scherben-Brüche

Scherben und Brüche gehören zu unserem Leben. Manchmal entsteht etwas Neues aus Bruchstücken. Das ist die Kunst von Anneline Süchting, deren Skulpturen aus Ton und Porzellanscherben geformt wurden – mit überraschenden Ergebnissen. Es verschmelzen Bruchstücke und vermeintlich Grobes zu fragilen Kunstwerken. Der begleitende Briefwechsel an einen Freund ergänzt das ungewöhnliche Werk einfühlsam.

Termine:

12.08.2018, 18 Uhr: Gemeindezentrum der Liebfrauenkirche: Eröffnung der Ausstellung von Anneline Süchtings Skulpturen.

Bremer Bulle und Bienen

In seiner Autobiografie nimmt Dieter Rudolph die LeserInnen mit auf eine eindrucksvolle Reise von der Uckermark über Berlin nach Bremen. Amüsante, aber auch nachdenkliche Episoden aus dem Polizeidienst gibt es zu berichten.
Ausgleich vom Streifendienst fand er stets bei den geliebten gestreiften Insekten. So ist es seinem ungebremsten Engagement zu verdanken, dass in Bremen ein Imkerei-Schaustand für Schulklassen errichtet wurde. Dieses Buch eines bemerkenswerten Lebens beeindruckt durch seine authentische Scharfzüngigkeit. Ein Einblick in persönliche Schicksalsschläge in einer erstaunlich bewegten Zeit.

Termine:

Derzeit sind keine weiteren Termine geplant.