Veranstaltungen

Kurzüberblick über den Terminkalender
 
20.09.17: Der Osterdeich
 
27.09.17: Frau Friese und der Tiermörder
 
05.10.17: Ende gut. Alles!?
 
09.10.17: Frau Friese und der Tiermörder
 
17.10.17: Roter Mohn verblasst nicht
 
18.10.17: Als wir noch draußen spielten
 
19.10.17: Roter Mohn verblasst nicht
 
27.10.17: Roter Mohn verblasst nicht
 
04.11.17: Ende gut. Alles!?
 
21.11.17: Bilder einer verführten Jugend
 
21.01.18: Roter Mohn verblasst nicht
 
24.01.18: Ende gut. Alles!?
 
10.02.18: Roter Mohn verblasst nicht
 
06.03.18: Ende gut. Alles!?
 
23.10.18: Roter Mohn verblasst nicht
 

Franziska und das Drogenkartell

Erneut wird die Frühstückspension ›Sonnenblume‹ Schauplatz eines Gewaltverbrechens. Am Tatort sind keine Spuren zu finden, Zeugen gibt es auch nicht. Kriminalrat Strelitz und sein Team tappen im Dunkeln. Der Austausch-Kollege aus Marseille vom Drogendezernat versucht, bei der Aufklärung der Morde zu helfen. Als der Kriminalrat alle Fäden zusammengeführt hat, schwebt er in Lebensgefahr. Schaffen die Ermittler es rechtzeitig, ihn zu retten?

Termine:

Derzeit sind keine weiteren Termine geplant

 

Der Osterdeich

 

Johann-Günther König schildert facettenreich die Geschichte des Osterdeiches vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Er beschreibt viele ansässige Häuser und stellt prominente ›Osterdeicher‹ vor. Viel wissenswertes, wie zum Beispiel, dass der gesamte Stadtteil einst aufgeschüttet wurde, befindet sich in dieser erstmaligen Würdigung des gesamten Osterdeiches.

Termine:

20.09.2017, 19 Uhr: Schulmuseum Bremen: Der Autor Johann-Günther König liest aus seinem Buch.

Frau Friese und der Tiermörder

Alles beginnt damit, dass Rentnerin Waltraud Friese einen verdächtig stinkenden Müllsack in ihrer Tonne findet. Ein totes Haustier? Derartig grausige Funde häufen sich bald darauf im gediegenen Bremer Stadtteil Peterswerder. Und dann verschwindet die kleine Enkelin ihrer guten Freundin mitsamt Hund spurlos. Nun hält es Frau Friese nicht mehr in ihrer Wohnung aus. Unermüdlich streift sie durch die Pauliner Marsch und kommt dabei dem Täter gefährlich nahe.

Termine:

27.09.2017, 19.30 Uhr: Buchhandlung Sieglin: Die Autorin Martha Bull liest aus ihrem Buch.

09.10.2017, 18.15 Uhr: Stadtbibliothek Vahr: Die Autorin Martha Bull liest aus ihrem Buch.

 

Bilder einer verführten Jugend

Ein 19-jähriger Jugendlicher mit seiner KODAK »Retina«-Kleinbildkamera inmitten des Feldzugs des nationalsozialistischen Deutschlands gegen den neuen Erzfeind UdSSR, das »Unternehmen Barbarossa«. Heinrich Germers Fotos zeigen authentische Situationen der Irrungen und Wirrungen des Zweiten Weltkrieges.

Termine:

21.11.2017, 15 Uhr: Haus Weserterrassen: Der Autor und Fotograf Heinrich Germer stellt sein Buch vor und berichtet von seinen Erlebnissen

Roter Mohn verblasst nicht

Kreta, 1976 – Claudia und Rudi verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und sind unzertrennlich. Doch auch Tom verliebt sich in die attraktive Frau. Blind vor Eifersucht setzt er eine Lüge in die Welt, die auch nach Jahrzehnten noch weitreichende Folgen hat.
Bremen, 2017 – Claudia stößt auf einen Roman, in dem sie ihre eigene Geschichte wiedererkennt. Der Autor ist ihre einstige große Liebe Rudi. Doch auch Tom erfährt von dem Roman und fliegt nach Kreta um seinen verhassten Rivalen zu töten. Als Claudia von Toms Reise erfährt, hat sie eine schlimme Vorahnung und reist ebenfalls nach Kreta. Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Termine:

17.10.2017, 19 Uhr: Georg-Büchner-Buchhandlung: Der Autor Wilfried Stüven stellt seinen neuen Roman vor und liest ausgewählte Passagen.

19.10.2017, 19.30 Uhr: Altstadtbuchhandlung in Otterndorf: Der Autor liest aus seinem Buch. Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Mahlwerk Otterndorf. Der Eintritt beträgt 6,-€.

27.10.2017, 19 Uhr: Atelier Koffer-Kunst Toni Hinck Hemmoor: Buchpremiere an der Oste mit dem Autor Wilfired Stüven

21.01.2018: Speicherbühne Bremen: Theaterfrühstück mit Lesung. Weitere Details folgen.

10.02.2018,11 Uhr: Stadtbibliothek Vegesack: Im Rahmen der Veranstaltung "Punkt 11" liest der Autor aus seinem Buch

23.10.2018: Tee und Café Sandkrug: Der Autor liest aus seinem Buch. Details folgen.

 

Ende gut. Alles!?

Jekyll & Hyde – Dichter oder Henker? Wer verbirgt sich hinter dem Schreiber der zärtlichen Briefe, die die Tochter lange nach dem Tod des Vaters aufspürt?

Auf der Suche nach Antworten enthüllen sich ihr 70 Jahre deutsche Nachkriegsgeschichte und das Schicksal ihrer ledigen Mutter; unerwartete Erkenntnisse über das tatsächliche Wesen des Nazi-Richters zwischen Mitläufern und Widerstandskämpfern lassen dieses neue Buch von Christiane Palm-Hoffmeister zu einem Kaleidoskop der Zeitgeschichte werden.

Termine:

An folgenden Terminen stellt die Autorin Christiane Palm-Hoffmeister ihr Buch vor:

05.10.2017, 19.30 Uhr: Buchhandlung Storm

04.11.2017, 11 Uhr: Stadtbibliothek Vegesack im Rahmen der Veranstaltung "Punkt 11"

24.01.2018, 19.30 Uhr: Stadtbibliothek Syke

06.03.2018, 20 Uhr: Wassermühle Barrien

 

Als wir noch draußen spielten

Erinnern Sie sich noch an die Lederhosen, die vom ersten Frühlingstag bis zum späten Herbst getragen wurden, in denen sich der Sand sammelte? Oder dass Sandburgen erbaut wurden, die der Flut der Weser standhalten mussten? Norbert Sonntag berichtet von Erlebnissen aus seiner Kindheit in der Bremer Neustadt. Mit vielen netten Geschichten stellt er die Zeit des Aufwachsens nach dem Kriege anschaulich dar. Diese Sammlung lustiger Kurzgeschichten, auch über den meist unfreiwilligen Badespaß an der Weser, über die Schrecknisse des Krankseins und heitere Alltäglichkeiten in den 1950er-Jahren, sorgt gewiss für viele Lacher.

Termine:

18.10.2017, 15.30 Uhr: Begegnungsstätte Haferkamp: Der Autor Norbert Sonntag liest aus seinem Buch.

Die Bilderwelt der Malerin Lisel Oppel

Die Worpsweder Malerin Lisel Oppel (1897–1960) sah in ihrem Leben mehr von der Welt als die meisten Menschen ihrer Zeit. Die Themen ihrer bislang unzählbaren Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen spiegeln die jeweiligen Aufenthaltsorte. Immer wieder Worpswede, gelegentlich Oberbayern und die Schweiz, häufig Ischia sowie viele Orte und Länder rund um das Mittelmeer. Landschaften und Menschen, Eindrücke unterschiedlicher Feste, Alltagsszenen ferner Städte und viele Porträts. Originelle Motive und vielfältige Stiltechniken kennzeichnen ihr Werk.

Das wird in diesem zweiten Buch über Lisel Oppels Schaffen mit über 350 Abbildungen anschaulich dokumentiert. Ergänzt durch zahlreiche, teilweise noch nicht veröffentliche Informationen, persönliche Notizen sowie Fotos über die Lebensstationen von Lisel Oppel.

Termine:

Derzeit sind keine weiteren Termine geplant.