Veranstaltungen

Kurzüberblick über den Terminkalender
 
18.06.19: Roter Mohn verblasst nicht
 
20.06.19: Roter Mohn verblasst nicht
 
27.06.19: Das Jahrhundert von Rosita
 
03.07.19: Auf nach Bremen
 
08.07.19: Roter Mohn verblasst nicht
 
14.07.19: Ein Leben zwischen den Gezeiten
 
09.07.19: Blue Stars
 
22.08.19: Als Freiheit und Fortschritt begannen, Eigentore zu schießen
 
11.11.19: Als Freiheit und Fortschritt begannen, Eigentore zu schießen
 
15.11.19: Roter Mohn verblasst nicht
 
 

Als Freiheit und Fortschritt begannen, EIgentore zu schießen

Der Radio-Bremen-Moderator macht sich Gedanken über unsere Gesellschaft: Ist jemand, der auf gravierende Schäden am Nest hinweist, ein Nestbeschmutzer oder eher ein Nestbeschützer? Die Wahrheit kann nicht inkorrekt sein, aber oftmals politisch unerwünscht. 100 prägnante Gedanken zum aktuellen Status unserer Gesellschaft. Nicht nur Vergnügliches ...

Termine:

22.08.2019, 18 Uhr: AMeB-Begegnungsstätte Huchting (Helga-Jansen-Haus, An der Schüttenriehe 8, 28259 Bremen): Der Autor stellt sein Buch vor

11.11.2019, 19 Uhr: Buchhandlung Froben (Lange Str. 4, 28870 Ottersberg): Der Autor stellt sein Buch vor

 

 

 

Das Jahrhundert von Rosita

Rosita – geboren in einem der größten Slums von Europa, den Gängevierteln im Herzen von Hamburg, macht sich eine junge jüdische Frau daran, die Welt zu erobern. Sie singt und spielt an Theatern von Kiel bis Stuttgart und reist im Sommer 1914 mit einer Operettengesellschaft in die niederländische Kolonie Indonesien. Doch dann bricht der Erste Weltkrieg aus. Rosita kann nicht mehr nach Europa, erst Jahre später kehrt sie in die Niederlande zurück. Sie ahnt nicht, dass schon bald ein neuer Weltkrieg ausbrechen wird und ihr als Jüdin ein tödliches Verhängnis droht. Aus der Perspektive einer einfachen Frau schildert die Autorin in einer mitreißenden, reich bebilderten Lebensgeschichte, wie sich in dieser Biografie das ganze Drama des 20. Jahrhunderts spiegelt.

Termine:

27.06.2019, 20 Uhr: Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Str. 13, 21073 Hamburg: Die Autorin liest aus ihrem Buch.

 

Auf nach Bremen

Die betagten Stadtmusikanten des weltweit bekannten Märchens haben auch deshalb kulturelle Bedeutung erlangt, weil die Auswahl der Tiere kein Zufall war.
Zum 200-jährigen Jubiläum des Märchens der Gebrüder Grimm ist die Entstehung umfassend recherchiert worden und werden viele Fragen reichlich bebildert beantwortet.
Die überraschenden Einblicke in zeitgenössische Botschaften und Motive werden fundiert erläutert sowie mit aktuellen Sozialbewegungen in Verbindung gebracht.

Termine:

03.07.2019, 19 Uhr: Stadtbibliothek Bremen, Wallsaal: Der Autor stellt sein Buch vor

 

 

Roter Mohn verblasst nicht

Kreta, 1976 – durch Zufall trifft eine Gruppe junger Menschen aufeinander. Claudia und Rudi verlieben sich auf den ersten Blick ineinander, doch auch Tom verliebt sich in die attraktive Frau. Blind vor Eifersucht setzt er eine Lüge in die Welt. Bremen, 2017 – Claudia stößt auf einen Roman, in dem sie ihre eigene Geschichte wiedererkennt. Der Autor ist ihre einstige große Liebe Rudi. Doch auch Tom erfährt von dem Roman. Von seiner nie überwundenen Eifersucht getrieben, beschließt er, nach Kreta zu fliegen und seinen verhassten Rivalen zu töten. Als Claudia von Toms Reise erfährt, hat sie eine schlimme Vorahnung und reist ebenfalls nach Kreta.

An folgenden Terminen liest der Autor aus seinem Buch:

08. Juni 2019, 15 Uhr: Paleochora/Kreta, griechisch-deutsches Lesefestival

18. Juni 2019, 19 Uhr: Plakias Bay Hotel, Plakias/Kreta

20. Juni 2019, 17 Uhr: Hapimag Damnoni/Kreta

15. November 2019, 18:30 Uhr: Domherrenhaus Verden

 

Blue Stars

Die 15-jährige Lilly Thomson reist in den 1980er-Jahren mit Vater und Schwester Anna auf dem Trawler »Blue Star« von Flensburg aus um die halbe Welt, um nach Jamaika auszuwandern. Dabei konkurriert der Ruf des Abenteuers mit ihrem inneren Konflikt, die kranke Mutter zurücklassen zu müssen. Lilly trotzt nicht nur den Herausforderungen der langen Schiffsreise und der Enge an Bord, den Gefahren durch Piraten, Verrat und Korruption, sondern auch ihrer angeborenen Spastik und ihrem strengen Vater. Ihre eigenwillige Art und gleichsam eindrucksvollen Beobachtungen in den Armenhäusern dieser Welt geben den Menschen dort eine neue kraftvolle Stimme. Getragen vom Einfluss jener Zeit wird sie zu einer starken jungen Heldin, die ihren eigenen Weg findet.

Seien Sie bei einer ganz besonderen Lesung dabei.

Termine:

09.07.2019, 19.30 Uhr: Fehmarn, Lesung auf einem Fischkutter

 

Ein Leben zwischen den Gezeiten

Johannes Wüst nimmt endlich den Kampf gegen seine Sucht auf. Aber die Krankheit scheint unüberwindbar. Erst die junge Lisan, die ihm seltsam vertraut erscheint, weist ihm am Strand von Usedom einen Ausweg aus der Verzweiflung. Mit neuem Lebensmut kehrt Johannes an seinen Heimatort Osten zurück. Jahre später führt Johannes ein glückliches Leben an der Oste, als ein Brief von seiner Schwester eintrifft. Um der rätselhaften Nachricht auf den Grund zu gehen, tritt Lisan eine Reise nach Barcelona an. Währenddessen bekommt Johannes Besuch von seiner Tochter Bettina, die mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen hat und bei ihrem Vater Zuflucht sucht. Die Bücher über Johannes bieten mit ihrer Weltanschauung von Liebe und Angst ein Beispiel dafür, wie es auch in der heutigen Zeit möglich ist, die Verantwortung für sein Leben zu übernehmen und ein sinnerfülltes Leben zu führen.

Termine:

14.07.2019, 15 Uhr: Paleochora / Kreta: Der Autor Wilfried Stüven nimmt mit seinem Roman am griechisch-deutschen Lesefestival auf Kreta teil