Veranstaltungen

Kurzüberblick über den Terminkalender
 
26.02.19: Ende gut. Alles!?
 
14.03.19: Frau Friese und das blutige Strandgut
 
15.03.19: Roter Mohn verblasst nicht
 
20.03.19:  Kaiser und Kaisen
 
22.03.19: Frau Friese und das blutige Strandgut
 
26.03.19: Als Freiheit und Fortschritt begannen, Eigentore zu schießen
 
03.04.19: Segeln durch stürmische Zeiten
 
10.05.19: Das Jahrhundert von Rosita
 

Segeln durch stürmische Zeiten

Ältere Vereinsmitglieder der Segelkameradschaft »Das Wappen von Bremen e. V.« bekommen feuchte Augen, wenn sie den Namen Magnus Müller hören. Der charismatische Vereinsgründer (Jahrgang 1912) verstarb bereits 1951 bei einem Verkehrsunfall. Doch sein traditionsreiches Segelschiff »Tanja« und vor allem der begehrte Tanja-Pokal blieben bis heute im Gedächtnis. Dieses Buch spürt den Ursprüngen des Vereins nach und geht der beeindruckenden Lebensgeschichte von Magnus Müller auf den Grund. Den beiden Autoren gelingt ein packendes Porträt, das mit vielen Fotos in eine längst vergangene Seglerepoche führt. Ein Erlebnis für jeden Segelfreund.

Termine:

03.04.2019, 19 Uhr: Hamburger Segel-Club e.V, An der Alster 47 a, 20099 Hamburg: Der Autor stellt sein Buch vor

 

Als Freiheit und Fortschritt begannen, Eigentore zu schießen

Urteile über unsere Mitmenschen gehören schon zum Alltag der meisten. Obwohl wir immer mehr Transparenz von den verschiedensten Seiten zu sehen bekommen, können wir oftmals nicht beurteilen, ob etwas nun wahr oder falsch ist. Entscheiden die Politiker für oder gegen uns, tun die Schüler wirklich das, was sie für richtig halten, oder passen sie sich nur an die Gesellschaft an und lassen sich regelrecht beeinflussen? Doch manchmal trauen wir uns einfach nicht, unsere Gedanken laut auszusprechen wegen der Norm, die um uns herum herrscht. Genau hier knüpft der Autor an und spricht das, was vielleicht auch Sie denken, laut aus und wirft es in den Raum, bereit, beurteilt und diskutiert zu werden: »Wenn die Menschen rund um die Welt rund um die Uhr vor Augen geführt bekommen, wie sie leben könnten, erhöht das die Wahrscheinlichkeit der Unzufriedenheit mit dem, was ist.«

Termine:

26.03.2019, 18 Uhr: Krimibibliothek in der Stadtbibliothek Bremen: Im Rahmen der Bremer Buchpremiere stellt der Autor sein Buch vor. Moderation: Theo Schlüter, musikalische Begleitung: Ralf Winkelmann, Gitarre

 

Frau Friese und das blutige Strandgut

Eigentlich möchte sich Rentnerin Waltraud Friese bei einem Spaziergang mit ihrem Hund den Kopf freipusten lassen. Doch Teufel bringt Strandgut mit nach Hause: einen Beutel mit Steinchen, die erfreulich nach Diamanten aussehen! Plötzlich findet sich Frau Friese nämlich inmitten konkurrierender Banden wieder, die vor Gewalt nicht zurückschrecken. Wer ist Freund, wer ist Feind? Die Ereignisse überschlagen sich, kaum gelingt es ihr, einen einigermaßen kühlen Kopf zu bewahren. Wird sie sich und ihre Freundinnen retten können?

An folgenden Terminen liest die Autorin aus ihrem Buch:

14.03.2019, 19 Uhr: Meybohm’s Hof Arsten

22.03.2019, 20 Uhr: Buchhandlung Buntentor

 

 

Das Jahrhundert von Rosita

Rosita – geboren in einem der größten Slums von Europa, den Gängevierteln im Herzen von Hamburg, macht sich eine junge jüdische Frau daran, die Welt zu erobern. Sie singt und spielt an Theatern von Kiel bis Stuttgart und reist im Sommer 1914 mit einer Operettengesellschaft in die niederländische Kolonie Indonesien. Doch dann bricht der Erste Weltkrieg aus. Rosita kann nicht mehr nach Europa, erst Jahre später kehrt sie in die Niederlande zurück. Sie ahnt nicht, dass schon bald ein neuer Weltkrieg ausbrechen wird und ihr als Jüdin ein tödliches Verhängnis droht. Aus der Perspektive einer einfachen Frau schildert die Autorin in einer mitreißenden, reich bebilderten Lebensgeschichte, wie sich in dieser Biografie das ganze Drama des 20. Jahrhunderts spiegelt.

Termine:

10.05.2019, 20 Uhr: Kulturladen St. Georg e.V., Alexanderstr. 16, 20099 Hamburg: Die Autorin stellt ihr Buch vor. Eintritt 5€.

 

Kaiser und Kaisen

Sechs Episoden Bremer Geschichte aus den vergangenen zwei Jahrhunderten. Da ist der Anwalt der Giftmörderin Gesche Gottfried, der als einer der ersten die Schuldunfähigkeit ins juristische Spiel bringt. Oder der Mann, der 1901 ein Attentat auf Kaiser Wilhelm II. verübt.
Diese und andere Geschehnisse rücken durch David Erlays bildhafte und detaillierte Darstellung wieder oder gar neu ins Bewusstsein. Mit seinem Buch taucht der Leser ein in die Bremer Vergangenheit und macht sie zur eigenen Gegenwart. So bleibt Geschichte lebendig.

Termine:

20.03.2019, 18 Uhr: Nachbarschaftshaus Bremen e.V., Beim Ohlenhof 10, 28239 Bremen: Der Autor liest aus seinem Buch. Eintritt frei, um Spende wird gebeten.

 

 

Roter Mohn verblasst nicht

Kreta, 1976 – durch Zufall trifft eine Gruppe junger Menschen aufeinander. Claudia und Rudi verlieben sich auf den ersten Blick ineinander, doch auch Tom verliebt sich in die attraktive Frau. Blind vor Eifersucht setzt er eine Lüge in die Welt. Bremen, 2017 – Claudia stößt auf einen Roman, in dem sie ihre eigene Geschichte wiedererkennt. Der Autor ist ihre einstige große Liebe Rudi. Doch auch Tom erfährt von dem Roman. Von seiner nie überwundenen Eifersucht getrieben, beschließt er, nach Kreta zu fliegen und seinen verhassten Rivalen zu töten. Als Claudia von Toms Reise erfährt, hat sie eine schlimme Vorahnung und reist ebenfalls nach Kreta.

Termine:

15.03.2019, 18:30 Einlass, 19 Uhr Beginn: Restaurant Elia, Sielwall 2a, 28203 Bremen: Der Autor liset aus seinem Buch, dazu Livemusik. Anschließend Essen im Restaurant und offenes Singen und Tanzen. Eintritt 10€, Karten erhältlich bei Forum Kirche, Hollerallee 75 und dem Buchladen im Ostertor, Fehrfeld 60

 

Ende gut. Alles!?

Ihr Vater führte zwei Leben – und das schon während des Zweiten Weltkriegs. Doch erst nach seinem Tod erfährt Christiane Palm aus den Briefen im Nachlass von der Ehe ihres Vaters mit einer Frau in Berlin und ihren Halbgeschwistern. Was hatte er noch zu verbergen? Als Richter des berüchtigten Volksgerichtshofs verkörpert er die ganze Verlogenheit und Verwirrtheit der Akteure jener Zeit.

Termine:

26.02.2019, 19:30 Beginn: Buchladen Auslese, Goebenstraße 3-7, 32052 Herford: Die Autorin liest aus ihrem Buch und präsentiert ihre Collagen in einer Ausstellung.