Als Freiheit und Fortschritt begannen, Eigentore zu schießen

»Wenn ein Spiel immer mehr Verlierer produziert,
ist es gut, wenn ein Spielverderber auftaucht.
Hier ist es obendrein ein scharfsinniger.«

Stefan Aust, Publizist

Der süße Geschmack von Freiheit

Auf der Bühne des Lebens

Die Theater-Lebensreise von Norbert Kentrup

Franziska und das furiose Finale

Verpassen Sie nicht das Finale!

Franziska 10 ist da

Das Jahrhundert von Rosita

Das Jahrhundert von Rosita

Das Gängeviertel, die Operette, der Holocaust.

Verlagsprogramm 2019

Verlagsprogramm 2019

Herzlich willkommen beim KellnerVerlag

Bremen, 1988: der KellnerVerlag wird von Klaus Kellner gegründet, der auch heute noch das Unternehmen leitet.

Eine wichtige Sparte im Buchprogramm sind die Bücher für und über Bremen (so genannte Bremensien), wozu sowohl geschichtliche Werke als auch Bildbände gehören.

Die vielen Sachbücher aus den Bereichen Politik, Kunst und Schienenverkehr werden ergänzt von Fachbüchern der Hochschule Bremen und des Bremer Instituts für Arbeit und Wirtschaft. Mit Romanen, Krimis, Geschenk- und Internationalen Kochbüchern wird darüber hinaus jedweder Geschmack trefflich bedient.

Vom einstigen Gewerkschaftssekretär Klaus Kellner gegründet, führt der Verlag weiterhin unentbehrliche Titel für die tägliche Betriebs- und Personalratsarbeit, für Mitarbeitervertretungen und zum Arbeitsrecht im Programm.

Zusätzlich wird seit 1999 das Seniorenmagazin »rostfrei« für gesundes und lebensfrohes Älterwerden herausgeben sowie die Broschüre der Sozialsenatorin »Älter werden in Bremen«.

Seit 2004 werden zudem »Reisen zum Buch« durch die verlagseigene Agentur »Der ReiseKellner« veranstaltet, in 2019 mittels Touren nach Kreta auf den Spuren des Romans »Roter Mohn verblasst nicht« und nach Berlin/Potsdam. Sowie in 2020 erneut »Auf Barnabys Spuren« nach England und nach Ischia »Auf den Spuren von Lisel Oppel«, der bremisch-worpswedischen Künstlerin.

Kellners Buchshop

Bremensien

Verlags-Bestseller