Veranstaltungen

Kurzüberblick über den Terminkalender

04.09.20: Die vier Fragen des Verlegers

12.09.20: Roter Mohn verblasst nicht

17.09.20: Roter Mohn verblasst nicht

21.09.20: Die vier Fragen des Verlegers

29.09.20: Treffpunkt Osterdeich

09.10.20: Martha Vogeler

20.10.20: Spitzer Bleistift und Smartphone

06.11.20: Roter Mohn verblasst nicht

12.11.20: Die Tante, der Künstler, der Tod

13.11.20: Roter Mohn verblasst nicht


Die Tante. Der Künstler. Der Tod.

Die Putzfrau Dörthe Petersen erhält von ihrer Arbeitgeberin Gitte einen Auftrag der besonderen Art: Sie soll das Haus von Gittes verstorbener Tante in der Bremer Neustadt entrümpeln. Doch bald stellt Dörthe fest, dass sie nicht die Einzige ist, die sich in dem Haus zu schaffen macht. Der Auftrag nimmt schnell eine bedrohliche Wendung, als Dörthe Zweifel an der Todesursache der Tante kommen. Und plötzlich schweben nicht nur Dörthe, sondern auch deren Freundinnen und ihr Vermieter Hermann in Gefahr...

Termine:

30.10.2020, 18.30 Uhr: Stadtbibliothek Vahr (Berliner Freiheit 11, im Einkaufszentrum, 28327 Bremen). Eintritt frei.

12.11.2020, 18 Uhr: Krimibibliothek (Zentralbibliothek, Am Wall 201, 28195 Bremen). Die Autorin liest aus ihrem Buch. Eintritt frei. Die Lesung findet im Rahmen der Bremer BuchPremieren, einer Veranstaltungsreihe der Bremer Stadtbibliothek und des Bremer Literaturkontors, statt.

Ortsamt Horn-Lehe (ehemals Landhaus Louisenthal, Leher Heerstraße 105–107, 28359 Bremen). Eintritt: 6 € (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

Roter Mohn verblasst nicht

Kreta, 1976 – durch Zufall trifft eine Gruppe junger Menschen aufeinander. Claudia und Rudi verlieben sich auf den ersten Blick ineinander, doch auch Tom verliebt sich in die attraktive Frau. Blind vor Eifersucht setzt er eine Lüge in die Welt. Bremen, 2017 – Claudia stößt auf einen Roman, in dem sie ihre eigene Geschichte wiedererkennt. Der Autor ist ihre einstige große Liebe Rudi. Doch auch Tom erfährt von dem Roman. Von seiner nie überwundenen Eifersucht getrieben, beschließt er, nach Kreta zu fliegen und seinen verhassten Rivalen zu töten. Als Claudia von Toms Reise erfährt, hat sie eine schlimme Vorahnung und reist ebenfalls nach Kreta.

Termine:

12.09.2020,19.30 Uhr: Nostalgie-Museum Okel (Okeler Str. 10, 28857 Syke).

17.09.2020, 19 Uhr: Meybohm’s Hof (Arster Heerstr. 30, 28279 Bremen).

06.11.2020, 15 Uhr: Dorfgemeinschaftshaus (Dipshorner Str. 25, 27412 Buchholz/Vorwerk).

13.11.2020, 19 Uhr: Gemeindebücherei Oyten (Hauptstr. 55, 28876 Oyten).

 

Spitzer Bleistift und Smartphone – Dit un Dat aus Bremen und umzu

Der neue Blickwinkel auf Situationen, die man aus dem eigenen Leben wiedererkennt, verleitet zum Reflektieren über fast übersehene Details. Wer das Besondere im Alltag entdecken will, wird sich in diesem Buch ganz neu entdecken.

Termine:

20.10.2020, 19 Uhr: Wall-Saal (Zentralbibliothek, Am Wall 201, 28195 Bremen). Die Autorin liest aus ihrem Buch. Eintritt frei. Die Lesung findet im Rahmen der Bremer BuchPremieren, einer Veranstaltungsreihe der Bremer Stadtbibliothek und des Bremer Literaturkontors, statt.

Begegnungen in Polen und der Ukraine

Die Protagonistin nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die Städte der Ukraine und Polens. In ihrem Tagebuch erzählt sie von ihren persönlichen Erlebnissen und den Einflüssen, die diese oft vergessenen Länder auf ihr Leben hatten.

Termine:

Georg Büchner Buchhandlung (Vor dem Steintor 58, 28203 Bremen). Eintritt frei (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

Bremer Presse-Club e.V. (Schnoor 27/28, 28195 Bremen). Eintritt frei. (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

 

Martha Vogeler

Diese reich bebilderte Monografie leitet die LeserInnen visuell durch das Leben Vogelers. Es ist eine chronologische und kontextuale Darstellung des Lebens Martha Vogelers unter Einbeziehung und Nutzung verschiedenster Quellen und Archive. Es werden umfassende Einblicke in ihre Ehe mit Heinrich Vogeler sowie in ihr Leben als Textilkünstlerin im Barkenhoff und im Haus im Schluh gegeben. Ein authentischer und nie zuvor gezeigter Einblick in ihr Leben!

Termine:

09.10.2020, 19.30 Uhr: Haus im Schluh (Im Schluh 35–37, 27726 Worpswede). Eine Veranstaltung des Freundeskreises Haus im Schluh. Eintritt: 7,- € , ermäßigt 5,- €

(K)Ein Mord an Bord oder Das süße Kreuzfahrtleben

Manchmal enden Kreuzfahrten tödlich ... Einige Personen werden diese Reise nicht überleben, das steht fest. Nur, wen wird es treffen? Für viele ist es die schönste Art zu reisen, für andere ein Alptraum – Kreuzfahrten. Wird die Kommissarin Leonie Böhm auf einer Kreuzfahrt über den nördlichen Polarkreis zu ihrer verdienten Ruhe finden?

Termine:

Sparkasse Stadtteilfiliale Horn-Lehe (Gerold-Janssen-Str. 5–7, 28359 Bremen). Eintritt frei. (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

 

Mission: Haruspex

Sie wollten doch nur spielen – Computer spielen. Doch vier Jugendliche aus Bremen werden von ihrer Lieblingsbeschäftigung ungewollt in die Wirklichkeit katapultiert und in einen explosiven Kriminalfall verwickelt: Der mächtige, skrupellose Bauunternehmer van Bronk lässt archäologische Artefakte heimlich von seiner Baustelle in Huchting wegschaffen, damit seine großspurigen Pläne nicht ins Stocken geraten. Doch dieser Frevel bleibt nicht unbemerkt und vor allem nicht ungesühnt: Er ruft eine ganz andere, 2000 Jahre alte Macht auf den Plan. Denn auch heute noch gibt es die, die Wache halten ...

Termine:

04.09.2020: Open Space Domshof (Domshof, 28195 Bremen). Die Autorin liest im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Bremen liest".

Energieleitzentrale/BLG-Forum (Am Speicher XI 11, 28217 Bremen). Die Autorin liest in der Workshop-Area der Messe "Made in Bremen".

Das Lächeln der Galionsfigur: Szenen aus Bremen

Die Szenen aus Bremen sind ein bisschen verrückt überraschend, mit surrealem Touch. Interessante Themenfelder werden sichtbar: Liebe, der freie Wille, die Zuverlässigkeit der Erinnerung, die Kraft der Fantasie, die Jugend, der Tod, um einige zu nennen. Manche Gestalten sind wie aus bedeutsamen Träumen gestiegen: Minotaurus im Maisfeld, bedrängende Gedankenpolizisten, die über Wasser gehen können, eine Frau mit Schwanenflügeln.

Termine:

Buchhandlung Leuwer (Am Wall 171, 28195 Bremen). Der Autor stellt sein Buch vor. (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

Die vier Fragen des Verlegers

Der KellnerVerlag öffnet seine Türen. BesucherInnen können sich über typische Verlagstätigkeiten informieren und entdecken, wie gute Bücher entstehen. Die Vorgänge vom Manuskript zum gedruckten Buch werden jeweils eine Stunde lang vom Verleger Manuel Dotzauer erläutert.

Termine:

04.09.2020, 18 Uhr: Manuel Dotzauer spricht im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Bremen liest" über die vier Fragen rund um die Buchherstellung. Der Eintritt ist frei. Bitte beachten Sie, dass innerhalb der Verlagsräumlichkeiten ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Die zugelassene Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Voranmeldungen über info@kellnerverlag.de oder telefonisch über 0421-77 8 66.

21.09.2020, 18 Uhr: Manuel Dotzauer spricht im Rahmen des Veranstaltungsformats #verlagebesuchen über die vier Fragen rund um die Buchherstellung. Der Eintritt ist frei. Bitte beachten Sie, dass innerhalb der Verlagsräumlichkeiten ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Die zugelassene Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Voranmeldungen über info@kellnerverlag.de oder telefonisch über 0421-77 8 66.

Treffpunkt Osterdeich

Im Rahmen des ersten Bremer Literaturwettbewerbs, ausgeschrieben von dem Bremer Literaturkontor, dem Literaturhaus Bremen, der Stadtbibliothek Bremen und dem KellnerVerlag, konnten Schreibende jedes Alters aus Bremen und umzu ihre Texte zum Thema »Treffpunkt Osterdeich« einsenden. Die Anthologie »Treffpunkt Osterdeich« präsentiert die 28 besten eingesandten Texte.

Termine:

29.09.2020, 18 Uhr: Wall-Saal (Zentralbibliothek, Am Wall 201, 28195 Bremen). Die drei Preisträger*innen des Literaturwettbewerbs lesen ihre Gewinnertexte und werden mit einer Urkunde sowie einer Trophäe ausgezeichnet. Eintritt frei. Voranmeldungen über info@kellnerverlag.de oder 0421-77 8 66.

 

 

UNSERE VIRTUELLEN LESUNGEN