Veranstaltungen

Kurzüberblick über den Terminkalender

19.01.21: Wie ich lernte, die Welt im Radio zu erklären

27.01.21: Welche Farbe hat die Wirklichkeit

25.02.21: Die Tante, der Künstler, der Tod

Die Tante. Der Künstler. Der Tod.

Die Putzfrau Dörthe Petersen erhält von ihrer Arbeitgeberin Gitte einen Auftrag der besonderen Art: Sie soll das Haus von Gittes verstorbener Tante in der Bremer Neustadt entrümpeln. Doch bald stellt Dörthe fest, dass sie nicht die Einzige ist, die sich in dem Haus zu schaffen macht. Der Auftrag nimmt schnell eine bedrohliche Wendung, als Dörthe Zweifel an der Todesursache der Tante kommen. Und plötzlich schweben nicht nur Dörthe, sondern auch deren Freundinnen und ihr Vermieter Hermann in Gefahr...

Termine:

01.11.2020, 16 Uhr: Alleins (Buntentorsteinweg 21, 28201 Bremen). Eingang ist Ecke Meyerstr. Zutritt begrenzt, bitte anmelden: 0421 69648586. Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten. (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

12.11.2020, 18 Uhr: Wall-Saal (Zentralbibliothek, Am Wall 201, 28195 Bremen). Die Autorin liest aus ihrem Buch. Eintritt frei. Die Lesung findet im Rahmen der Bremer BuchPremieren, einer Veranstaltungsreihe der Bremer Stadtbibliothek und des Bremer Literaturkontors, statt. Aufgrund der aktuellen Schutz- und Hygienebestimmungen bitten wir Sie um eine Anmeldung per Mail: veranstaltung@stadtbibliothek.bremen.de
(TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

09.12.2020, 10 Uhr: Bürgerhaus Weserterrassen e.V. (Osterdeich 70b, 28205 Bremen). Die Autorin liest im Rahmen des Frauenfrühstücks. Eintritt: 8 €. (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

25.02.2021, 18 Uhr: Stadtbibliothek Huchting (Alter Dorfweg 30-50, Auf dem "Roland-Center", 28259 Bremen).
(TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

Ortsamt Horn-Lehe (ehemals Landhaus Louisenthal, Leher Heerstraße 105–107, 28359 Bremen). Eintritt: 6 € (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

Roter Mohn verblasst nicht

Kreta, 1976 – durch Zufall trifft eine Gruppe junger Menschen aufeinander. Claudia und Rudi verlieben sich auf den ersten Blick ineinander, doch auch Tom verliebt sich in die attraktive Frau. Blind vor Eifersucht setzt er eine Lüge in die Welt. Bremen, 2017 – Claudia stößt auf einen Roman, in dem sie ihre eigene Geschichte wiedererkennt. Der Autor ist ihre einstige große Liebe Rudi. Doch auch Tom erfährt von dem Roman. Von seiner nie überwundenen Eifersucht getrieben, beschließt er, nach Kreta zu fliegen und seinen verhassten Rivalen zu töten. Als Claudia von Toms Reise erfährt, hat sie eine schlimme Vorahnung und reist ebenfalls nach Kreta.

Termine:

06.11.2020, 15 Uhr: Dorfgemeinschaftshaus (Dipshorner Str. 25, 27412 Buchholz/Vorwerk).
(TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

20.11.2020, 19 Uhr: Rathaussaal Oyten (Hauptstr. 55, 28876 Oyten). (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)


Braunkohl & Pinkepinke

Bei all dem Lob und der Anerkennung des Bremer Nationalgerichts Kohl und Pinkel wurde nie über die spannenden Hintergründe der Speise geredet. Und das, obwohl es da so einiges zu erzählen gibt! Das dachte sich auch Martin Grotjahn, der in diesem Buch besonders die weitreichenden historischen und soziologischen Aspekte betrachtet, die Braunkohl und Pinkel erst zu dem machen, was sie sind.

Termine:

19.12.2020, 11 Uhr: Haus der Wissenschaft, Olbers-Saal, 1. OG (Sandstraße 4/5, 28195 Bremen). Der Autor stellt sein Buch in der Vortragsreihe „Wissen um 11“ vor. Eintritt frei. Anmeldung erforderlich unter: info@hausderwissenschaft.de (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

(K)Ein Mord an Bord oder Das süße Kreuzfahrtleben

Manchmal enden Kreuzfahrten tödlich ... Einige Personen werden diese Reise nicht überleben, das steht fest. Nur, wen wird es treffen? Für viele ist es die schönste Art zu reisen, für andere ein Alptraum – Kreuzfahrten. Wird die Kommissarin Leonie Böhm auf einer Kreuzfahrt über den nördlichen Polarkreis zu ihrer verdienten Ruhe finden?

Termine:

12.11.2020, 18 Uhr: Sparkasse Stadtteilfiliale Horn-Lehe (Gerold-Janssen-Str. 5–7, 28359 Bremen). Eintritt: 5 Euro. Es dürfen maximal 20 Personen anwesend sein. Voranmeldungen in der Filiale! (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)


Mission: Haruspex

Sie wollten doch nur spielen – Computer spielen. Doch vier Jugendliche aus Bremen werden von ihrer Lieblingsbeschäftigung ungewollt in die Wirklichkeit katapultiert und in einen explosiven Kriminalfall verwickelt: Der mächtige, skrupellose Bauunternehmer van Bronk lässt archäologische Artefakte heimlich von seiner Baustelle in Huchting wegschaffen, damit seine großspurigen Pläne nicht ins Stocken geraten. Doch dieser Frevel bleibt nicht unbemerkt und vor allem nicht ungesühnt: Er ruft eine ganz andere, 2000 Jahre alte Macht auf den Plan. Denn auch heute noch gibt es die, die Wache halten ...

Termine:

Energieleitzentrale/BLG-Forum (Am Speicher XI 11, 28217 Bremen). Die Autorin liest in der Workshop-Area der Messe "Made in Bremen".

Wie ich lernte, die Welt im Radio zu erklären

Als die Tonstudios, 1963, noch voll verkabelt sind, beginnt Klaus Jürgen Schmidt, sich durch die Strukturen der Öffentlich-Rechtlichen zu schlagen. Die biografische Erzählung ist ein Einblick hinter die Kulissen von Radio Bremen, aber auch in das Leben des Autors, der immer wieder für sein Ideal des Journalismus kämpft. Ein außergewöhnliches Leben, ein außergewöhnlicher Journalist. Schmidts Weg durch Radio Bremen und daran vorbei.

Termine:

19.01.2021, 18 Uhr: Wall-Saal (Zentralbibliothek, Am Wall 201, 28195 Bremen). Der Autor liest aus seinem Buch. Eintritt frei. Die Lesung findet im Rahmen der Bremer BuchPremieren, einer Veranstaltungsreihe der Bremer Stadtbibliothek und des Bremer Literaturkontors, statt.


Welche Farbe hat die Wirklichkeit

Benno steht vor einem Scherbenhaufen, denn wenige Monate vor seinem 65. Geburtstag verlässt ihn seine Ehefrau Thora. Um der Einsamkeit im Haus zu entkommen, reist er von Bremen an die Ostsee. In Travemünde trifft er auf die blinde Agnes. Ihre Frage Welche Farbe hat die Wirklichkeit soll zum Ausgangspunkt einer ungewöhnlichen Begegnung mit weitreichenden Folgen werden.

Termine:

Osteland-Festhaus (Gartenstr. 12, 21756 Osten). Der Autor liest aus seinem Buch. Mit Kaffee & Kuchen Eintritt frei. Anmeldungen ausschließlich unter: info@schwebefaehre-osten.de
(TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

27.11.2020, 15 Uhr: Nostalgie-Museum Okel (Okeler Str. 10, 28857 Syke-Okel). Der Autor liest aus seinem Buch. Der Eintritt ist frei. Um einen Eintrittspreis in Form einer Spende zum Erhalt des Museums von wenigstens 2 Euro wird gebeten. Voranmeldungen im Nostalgie-Museum: Telefon 04242 / 1222 oder 04242 / 5746357, E-Mail: info@nostalgie-museum-syke.de
(TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

27.11.2020, 19 Uhr: Nostalgie-Museum Okel (Okeler Str. 10, 28857 Syke-Okel). Der Autor liest aus seinem Buch. Der Eintritt ist frei. Um einen Eintrittspreis in Form einer Spende zum Erhalt des Museums von wenigstens 2 Euro wird gebeten. Voranmeldungen im Nostalgie-Museum: Telefon 04242 / 1222 oder 04242 / 5746357, E-Mail: info@nostalgie-museum-syke.de
(TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

10.12.2020, 18 Uhr: Wall-Saal (Zentralbibliothek, Am Wall 201, 28195 Bremen). Der Autor liest aus seinem Buch. Eintritt frei. Die Lesung findet im Rahmen der Bremer BuchPremieren, einer Veranstaltungsreihe der Bremer Stadtbibliothek und des Bremer Literaturkontors, statt. Anmeldung per Mail: info@kellnerverlag.de oder unter Telefon 0421/77866. (TERMIN WIRD NEU ANGESETZT)

27.01.2021, 18.30 Uhr: INNSiDE Bremen (Sternentor 6, 28237 Bremen). Der Autor liest aus seinem Buch. Eintritt frei. Einlass ab 18 Uhr.

 

UNSERE VIRTUELLEN LESUNGEN