Reise ins Paradies

Die Geschichte von einem jungen Storch, der schnell rennen, aber nicht fliegen kann.

Trotz vieler persönlicher Probleme – der kleine Lad lässt sich nicht beirren und wandert die Flugroute in das verheißungsvolle Winterparadies in Afrika ganz einfach zu Fuß. Denn wozu hat man denn sonst drei Beine!

Dieser Titel erscheint voraussichtlich im April 2022.

Artikelnummer
3325
14,90 €

Dies ist die Geschichte von Lad, einem jungen Storch, der schnell rennen, aber nicht fliegen kann. Wegen seiner drei Beine wird Lad als Tripelbein verspottet, doch davon lässt er sich nicht beirren. Als die anderen Störche in das verheißungsvolle Winterparadies fliegen, wandert er ganz einfach die Flugroute zu Fuß!

Auf seiner Reise trifft er auf große Hindernisse und ihm unbekannte Tiere, viele wohlgesinnt, aber auch einige gefährlich. Ob an der Donau, im Nahen Osten oder im nördlichen Afrika: Immer wieder erlebt Lad aufregende Abenteuer und muss sich täglich neuen Herausforderungen stellen.

Du kannst mitfiebern, lachen, staunen, dich auch etwas gruseln. Und du kannst das Leben der Störche erkunden. Begleite den kleinen Lad vom Nest bis ins Paradies und darüber hinaus.

In dieser Erzählung geht es um Selbstfindung, Selbstbehauptung, Anderssein, Anerkennung, Zugehörigkeit und Abgrenzung.

Eine Geschichte der besonderen Art über das Heranwachsen.

Weitere Informationen
UntertitelTripelbein Der Storch mit den drei Beinen
Artikelnummer3325
BindungSoftcover
Seitenanzahl144
AutorGernot Steinweg
E-BookNein
ISBN978-3-95651-325-1
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Reise ins Paradies

Lieferbedingungen

Auch alle von anderen Verlagen und Buchhandlungen angebotenen Bücher, Ordner, CD-ROM und Fachzeitschriften liefert der BuchKellner: mit Rechnung, zu den gleichen Bedingungen: 14 Tage Widerrufsrecht, versandkostenfrei.

Bei Bestellungen vor 12.00 Uhr erfolgt der Versand vorrätiger Bücher noch am selben Tag.

Bei nicht vorrätigen Büchern kann die Lieferzeit bis zu zwei Wochen betragen (abhängig von dem herausgebenden Verlag).